Begleitetes Wohnen

Mit dem „begleiteten Wohnen“ richten wir uns an erwachsene Menschen, welche aufgrund psychischer oder leicht kognitiver Beeinträchtigungen auf Unterstützung angewiesen sind, jedoch gerne selbstständig Wohnen möchten. Das Ziel dieser Wohnform besteht in einer stufenweisen sozialen Reintegration sowie dem Erlangen grösstmöglicher Selbständigkeit. Je nach Ausgangslage und individueller Bedürfnisse leben die Menschen in dieser Wohnform entweder alleine oder in kleinen Wohngemeinschaften. Als Voraussetzung für einen Eintritt gilt ein abgeschlossenes Aufnahmeverfahren der Invalidenversicherung.

Unsere Dienstleistungen

Ein professionelles, interdisziplinäres Team unterstützt und begleitet unsere KlientInnen in ihren externen Wohnformen. Unsere Dienstleistungen beinhalten folglich eine bedürfnisorientierte Betreuung und Pflege, die medizinische Versorgung, die Verpflegung (Vollpension, Halbpension oder Hilfestellung beim Einkaufen und Kochen) sowie die Unterstützung in Bereichen der Hauswirtschaft wie Reinigung und Wäscherei.

In unserem Beschäftigungsatelier zum Sodbrunnen bieten wir unseren internen und externen KlientInnen kreatives Arbeiten mit einer Vielzahl an Werkstoffen an. Selbstverständlich bieten wir auch Unterstützung bei der Planung der Freizeit und der Wahl von geeigneten Aktivitäten oder kulturellen Angeboten an – einzeln oder in Gruppen (z. B. diverse Ausflüge, Wandern, Baden, Spielen, Musizieren etc.).

Unsere Einzelwohnungen

Für Menschen mit dem Wunsch nach Privatsphäre und Selbständigkeit, bieten wir kleine Wohnungen in unmittelbarer Nähe zum Wohnheim und Beschäftigungsatelier zum Sodbrunnen an. Die Wohnungen verfügen über eine Basis-Möblierung im Wohnbereich, Schlafzimmer, Küche, Bad/WC. Auf Wunsch stellen wir drahtloses Internet (WLAN) und einen TV-Kabelanschluss zur Verfügung.

0
Wohnungen
frei

Unsere Wohngemeinschaften

Wir bieten Menschen mit dem Wunsch nach mehr Selbständigkeit attraktive Wohngemeinschaften an, die ihren spezifischen Bedürfnissen und Interessen entsprechen und den sozialen Austausch und Zusammenhalt fördern. Bei der Wahl und Zusammensetzung der Wohngemeinschaften berücksichtigen wir Kriterien wie Geschlecht, Alter, Charakter und Krankheitsgrad. Bis zu drei Personen teilen sich eine Wohnung mit Einzelzimmern, gemeinsamer Küche, Ess- und Wohnbereich.

Mit „Wohnen 50 plus“, einem Novum innerhalb des begleiteten Wohnens, treffen wir einen Nerv der Zeit und realisieren ab Februar 2021 ein innovatives, zukunftsweisendes Wohnkonzept als Antwort auf die Herausforderungen einer zunehmenden Überalterung unserer Gesellschaft an.

0
Plätze
frei

Menü